Über

Irgendwann Ende August 2016 ist es passiert. Ich kann gar nicht mal sagen wie, aber ich habe meine „Öko“-Seite entdeckt. Es fing an mich zu stören wie viel Plastemüll wir Menschen produzieren und dass wir ständig neu kaufen und wegschmeißen und neu kaufen und …

Nein, ich lebe seit dem nicht vollkommen ohne Plaste und ich verzichte auch nicht komplett auf Neuanschaffungen. Aber mir ist es unglaublich wichtig geworden dort wo ich kann meinen Plastekonsum einzuschränken und ihn nach und nach immer mehr zu reduzieren. Und vor einer Neuanschaffung lieber etwas länger nachzudenken, ob ich sie wirklich brauche.

Das ist die eine Seite, warum ich den Blog ins Leben gerufen habe. Ich möchte die Menschen, die hier lesen nachdenklich stimmen, anregen über ihr eigenes Verhalten genauer nachzudenken. Außerdem möchte ich Alternativen aufzeigen.

Margit

Nachrichten, die einen traurig stimmen, hört man leider oft genug: Seien es Kriege, das Aussterben von Tierarten, Rodung der Regenwälder, Umweltverschmutzung. Die Liste lässt sich fortsetzen. Manchmal habe ich das Gefühl, dass es uns Menschen leichter fällt die Welt zu zerstören statt sie zu bewahren.

Ich möchte die Welt wieder ein bisschen besser machen und andere inspirieren es gleichfalls zu versuchen. Das ist die andere Seite, warum ich hier schreibe. Die Welt verbessern mag nach einem utopischen, wenn nicht gar verrückten Plan klingen. Doch fällt mir dazu ein Lied ein, das wir im Kindergarten oft gesungen haben:

„Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.“

Und in diesem Sinne möchte ich gern einer dieser kleinen Leute sein!

Advertisements

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑